zwei Seen Runde am Niederrhein

Langsam werden die Tage kürzer. Wir haben schon fast November laut Kalender. Wenn ich aus dem Fenster schaue sehe ich eine düstere Stimmung. Die Bäume sind beinahe kahl, es ist windig, gelegentlich regnet es und es ist ungemütlich.

Am Sonntag konnten wir jedoch noch eine schöne kleine Wanderung am Niederrhein machen. Nach zwei Tagen im Auto und ca 1650 km quer durch Deutschland wollten wir uns alle anständig bewegen und gut durchpusten lassen.

Weg

Bei knapp 20° und strahlendem Sonnenschein ging es los. Die Wanderung war völlig anspruchslos, ohne Steigung, ohne Berge – aber Massen an Menschen. Offensichtlich wollten viele den schönen Tag im Freien nutzen. Besonders Tucker fand das alles sehr interessant. So viele Hunde gab es zu beschnuppern. So viele Menschen wollten ihn mal kurz streicheln. So könnte es bleiben. Nach etwa 2 Stunden sind wir wieder am Auto und machen uns auf den Heimweg.  Die nächste Wanderung wird wieder besser vorbereitet und geplant. Ein wenig Herausforderung kann doch ruhig sein. Oder? 🙂

IMAG0760 IMAG0762 IMAG0766 IMAG0768 IMAG0769 IMAG0773

Über Vero

Habt Ihr auch manchmal das Gefühl etwas Abstand zum Alltag zu brauchen? Mir hilft es zu wandern. Viel Equipment ist nicht nötig. Große Vorbereitungen müssen für die kleinen Touren nicht vorgenommen werden. Nach einer kurzen Suche des heutigen Rundweges wandere ich spontan mit Hund und Mann los.
Dieser Beitrag wurde unter NRW veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.