Niederbachem

Wanderung bei herrlichstem Oktoberwetter, Sonnenschein und etwa 21°C.

Niederbachem_7

Im Internet haben wir die App Oruxmaps gefunden. Sie ist umfangreich und anfänglich etwas kompliziert in der Bedienung. Es lohnt sich jedoch ein wenig Zeit und Geduld aufzubringen um mit dem Programm zurecht zu kommen.

Wir haben uns nun also spontan für die Tour: Von Niederbachem zum Rolandsbogen entschieden. Dieser wunderschöne Wanderweg wird auf der Seite Wanderwege-nrw.de gut beschrieben. Hier lassen sich auch die Daten als KML oder GPX direkt in Oruxmaps downloaden. Verlaufen könne wir uns also nicht.

Dank der ebenfalls hinterlegten Startkoordinaten (N 50°38’40,1″ , E 7°10’23,4″) ist der Parkplatz schnell gefunden und wir können auch schon loswandern.

Hund, Mann und Sohn laufen schon (man bemerke die Reihenfolge 🙂 – ich folge.

Der Weg ist sehr gut zu laufen. Die Steigungen sind durchaus zu bewältigen. Die Wege im Wald sind jedoch nur mit hohen Wanderschuhen zu begehen. Knöcheltiefer Matsch und Morast halten uns nicht auf – lassen uns aber wie kleine Ferkelchen durch die Gegend stapfen.

Wir kommen vorbei an sonnendurchfluteten Walnussplantagen und an Wiesen mit vielen bunten Drachen am azurblauen Himmel, diekt am Rodderberg.

Niederbachem_2

Beim Rolandsbogen wollen wir kurz auf einen Eisbecher einkehren, es ist jedoch so voll das wir ohne Pause weiterziehen.

Niederbachem_4

Die Zeit vergeht wie im Flug. Nach gut drei Stunden stehen wir schon wieder am Schützenplatz am Auto. Müde, fußlahm aber zufrieden!

Das war eine wirklich schöne Wanderung bei tollem Herbstwetter mitten im Oktober.

Über Vero

Habt Ihr auch manchmal das Gefühl etwas Abstand zum Alltag zu brauchen? Mir hilft es zu wandern. Viel Equipment ist nicht nötig. Große Vorbereitungen müssen für die kleinen Touren nicht vorgenommen werden. Nach einer kurzen Suche des heutigen Rundweges wandere ich spontan mit Hund und Mann los.
Dieser Beitrag wurde unter NRW veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar